ERFAHREN SIE MEHR
 

Direkt hydraulischer Personenaufzug

Privathäuser und WEGs: Gehobenes Mehrfamilienhaus – Neubau am Alsterwanderweg, Hamburg

In das Treppenauge wurde ein runder Personenaufzug eingesetzt. Durch den Antrieb mittels Hydraulikkolben unter der Kabine ist der Schacht weitgehend frei von Einbauteilen. Trotz seiner filigranen Wirkung wird das Schachtgerüst durch die Stärke und Maschendichte seines Drahtgeflechts höchsten Sicherheitsanforderungen für den Aufzugsbetrieb gerecht.

 

Tragkraft630 kg / 8 Personen
Förderhöhe9,80 m
Haltestellen4 / 4 Türen (gebogene Glastürflügel)
Designmerkmalerunde Sonderform in handwerklicher Detailausführung

Referenzblatt zum Herunterladen:
Privathäuser und WEGs: Gehobenes Mehrfamilienhaus – Neubau am Alsterwanderweg, Hamburg (0,75 MB)

ERFAHREN SIE MEHR
 

Schachtgerüst

Privathäuser und WEGs: Gehobenes Mehrfamilienhaus – Neubau am Alsterwanderweg, Hamburg

Das Schachtgerüst endet im Treppenhausoberlicht. So fällt Tageslicht direkt in den Schacht ein. Durch optimale Nutzung des Lichteinfalls reicht innerhalb der Aufzugskabine eine Decke aus Spiegelsegmenten mit wenigen LED-Spots als Beleuchtung aus.  

ERFAHREN SIE MEHR
 

Aufzugskabine

Privathäuser und WEGs: Gehobenes Mehrfamilienhaus – Neubau am Alsterwanderweg, Hamburg

Die Aufzugskabine besteht aus gebogenen, kabinenhoch ausgeführten Glasscheiben. Durch ebenfalls gebogene Schachttüren ergibt sich ein kreisrunder Grundriss. Rundum verläuft ein Edelstahlhandlauf, der von schlanken, vertikalen Edelstahlrohren gehalten wird. Dazu passend wurde das Vertikalprofil gestaltet, das neben der Schachttür die Ruftaste aufnimmt. Der Kabinenfußboden ist mit Naturstein ausgelegt, in den eine gravierte Messingplatte eingelassen wurde.  

ERFAHREN SIE MEHR
 

Drahtgeflecht

Privathäuser und WEGs: Gehobenes Mehrfamilienhaus – Neubau am Alsterwanderweg, Hamburg

Ein besonderer Farbeffekt entsteht durch 1,5 mm starke Bronzedrähte, die mit einem  2 mm starken, querverlaufenden Edelstahlseil verflochten sind. Das Gewebe wurde über Flacheisen doppelt gekantet und ringsum mit den Schachtgerüstfächern verschraubt. (Gewebe: Omega 1540 mit Bronzeschuss und Edelstahlkette)  

ERFAHREN SIE MEHR
 

Handlauf mit Rufelementen

Privathäuser und WEGs: Gehobenes Mehrfamilienhaus – Neubau am Alsterwanderweg, Hamburg

Der Verzicht auf breitere Verkleidungspaneele oder Einfassungen erzeugt eine komplett transparente Aufzugskabine. Das Edelstahlrohr des Handlaufs hat einen Durchmesser von 40 mm und wurde zusätzlich zum Einsetzen der filigranen Etagentaster und der übrigen Rufelemente genutzt.

 

ERFAHREN SIE MEHR
 

Direkt hydraulischer Personenaufzug

Privathäuser und WEGs: Privates Wohnhaus in Timmendorfer Strand

Im Rahmen eines Hausumbaus wurde nachträglich ein Glasaufzug in ovaler Grundform installiert. Der knapp bemessene Einbau-Grundriss wird voll für die Kabinengröße ausgenutzt, da der Antriebskolben unter der Kabine liegt und kein Platz für seitliche Antriebstechnik benötigt wird.

Antriebdirekt hydraulischer Antrieb / Hubkolben mit Erdbohrung
Türmerkmalegebogene Glastürflügel
Haltestellen3 Haltestellen / 3 Türen
Designmerkmaleovale Sonderform / Edelstahlschachtgerüst

Referenzblatt zum Herunterladen:
Privathäuser und WEGs: Privates Wohnhaus in Timmendorfer Strand (0,55 MB)

ERFAHREN SIE MEHR
 

Stahlschachtgerüst

Privathäuser und WEGs: Privates Wohnhaus in Timmendorfer Strand

Das gesamte Stahlschachtgerüst ist mit sorgfältig angepassten Blech- und Profilverkleidungen aus geschliffenem Edelstahl verkleidet. Die großformatigen Glasscheiben wurden in schmale Profile eingefasst und die gesamte Elektrik wurde verdeckt ausgeführt. Der Schacht ist darum voll einsehbar und es sind praktisch keine Leitungen oder Einbauteile sichtbar.

ERFAHREN SIE MEHR
 

Schachtgrube

Privathäuser und WEGs: Privates Wohnhaus in Timmendorfer Strand

Die Wände der Schachtgrube wurden ebenfalls mit Edelstahl verkleidet. Hydraulikkolben mit Aufsetzpuffer und schmale Kabinenführungsschienen, die verdeckt hinter den Schachtgerüstprofilen hochgeführt werden, bilden fast die einzigen Schachteinbauteile.  

ERFAHREN SIE MEHR
 

Schachtkopf

Direkt hydraulischer Personenaufzug

Wegen der niedrigen Geschosshöhe wurde der Schachtkopf in den Dachboden verlängert. Hier liegen auch die Stahlträger, welche das Schachtgerüst seitlich halten. Die übrigen Lasten werden durch die Vertikalprofile in die Schachtgrube geleitet.

Vier Spotlights in der Schachtkopfdecke beleuchten das Schachtgerüst.  

ERFAHREN SIE MEHR
 

Indirekt hydraulischer Personenaufzug

Privathäuser und WEGs: Privatvilla, Hamburg

Eine Villa am Elbufer sollte nach dem Umbau hell und eher schlicht wirken. Dieses Konzept galt auch für den Personenaufzug, der sich in einem geschlossenen Betonschacht mit Lichteinfall von oben befindet. Es wurden mattierte Glastürflügel verwendet, die für Lichtdurchlässigkeit sorgen, während der Schacht uneinsehbar bleibt. Die Liftkabine selbst ist großflächig indirekt beleuchtet.

Tragkraft320 kg / 4 Personen 
Förderhöhe 8,63 m 
Haltestellen4 Haltestellen / 4 Türen
Kabinenmerkmalekleiner Lift, durch Beleuchtung großzügig wirkend

Referenzblatt zum Herunterladen:
Privathäuser und WEGs: Privatvilla, Hamburg (0,43 MB)

ERFAHREN SIE MEHR
 

Lichteffekt

Privathäuser und WEGs: Privatvilla, Hamburg

Die matt-weißen Glasscheiben sind hinterleuchtet. So wird ein interessanter Lichteffekt erzielt: Die Decke und die Wände schimmern gleichermaßen und sorgen für eine indirekte Beleuchtung der Aufzugskabine. Als eigentliche Deckenbeleuchtung reicht deshalb ein LED-Rand völlig aus.  

ERFAHREN SIE MEHR
 

Spotlightfries

Privathäuser und WEGs: Privatvilla, Hamburg

Die Glasdecke ist in einen breiten Streifen aus poliertem Edelstahl eingefasst. In seinen Fries wurden umlaufend kleine LED-Leuchten eingelassen.  

ERFAHREN SIE MEHR
 

Türpakete

Privathäuser und WEGs: Privatvilla, Hamburg

Der Blick auf die Türpakete zeigt links die Schachttür, rechts die Kabinentür. Die Oberflächen der Sichtseiten sind jeweils satiniert. Die Schieben selbst bestehen aus Verbundsicherheitsglas. Die Glasscheiben sind also zweilagig, durch eine Folie miteinander verbunden und äußerst robust.  

ERFAHREN SIE MEHR
 

Indirekte Beleuchtung

Privathäuser und WEGs: Privatvilla, Hamburg

Leuchtstoffröhren an den Basiswänden und an der Decke der Aufzugskabine lassen die weißen Colorglasscheiben der Verkleidung in einem freundlichen Licht schimmern. Die Halteleisten und die Steuersäule aus poliertem Edelstahl heben sich deutlich ab. Die ebenfalls aus poliertem Edelstahl bestehenden schlichtenTaster wurden flächenbündig eingelassen.  

ERFAHREN SIE MEHR
 

Der Plattformlift

Die günstige Alternative zum herkömmlichen Aufzug    

Der günstige Plattformlift (Vertikallift) fürs Eigenheim ermöglicht barrierefreies Wohnen. Der Aufzug für Privathäuser ist einfach nachzurüsten. Er dient im Einfamilienhaus als Seniorenlift oder Privataufzug.

Im Alter zu Hause:

wer wünscht sich das nicht? Der Plattformlift macht Ihr Eigenheim alters- oder behindertengerecht. Ein Umsteigen, wie beim Treppenlift ist nicht nötig und das Transportieren von Koffern oder Getränkekisten ist kein Problem.  

Niedriger Preis:

Durch konsequente Vereinfachung ist der Komfortlift um etwa die Hälfte günstiger als der klassische Aufzug und wird vor allem in Einfamilienhäusern eingesetzt.

ERFAHREN SIE MEHR
 

Einfach Platzsparend

Homelift für Ihr Zuhause/ Eigenheim

Flexible und platzsparende Anordnung:

Die kleinste Version benötigt etwa die Grundfläche einer Badewanne. Die Anordnung der Zugänge ist auf 3 Seiten in jedem Stockwerk wählbar. Der Komfortlift kann mit 2 - 6 Haltestellen bis zu 12 m Förderhöhe bedienen.

Einfacher, schneller Einbau:

Der komplette Lift kann direkt auf dem vorhandenen Fußboden montiert werden und ist dadurch vor allem für den nachträglichen Einbau geeignet, der in 3 - 4 Tagen erledigt ist.

ERFAHREN SIE MEHR
 

Barrierefreier Alltag

Platzsparender Behindertenlift

Als Rollstuhllift benötigt diese Lösung weniger Platz als behindertengerechte Aufzüge und keinen gemauerten oder betonierten Schacht. So wird in vielen Fällen erst ausreichender Platz für einen Rollstuhlaufzug geschaffen. Der platzsparende Behindertenlift ist in 3 - 4 Tagen eingebaut.

Ohne lästiges Umsteigen:

Ebenerdiges Befahren macht den Plattformlift besonders für Rollstühle geeignet. Ein Umsteigen, wie beim Treppenlift ist nicht nötig und das Transportieren von Koffern oder Getränkekisten ist kein Problem.