ERFAHREN SIE MEHR
 

Hydraulikaufzug / behindertengerechter Bettenaufzug

Gesundheit und Pflege: Wohnanlage der Hanna-Reemtsma-Stiftung, Hamburg-Rissen

Diese neu erbaute Seniorenwohnanlage besteht aus fünf Einzelvillen, einem Servicezentrum und einem Wohnpflegehaus. Die Aufzugsanlagen sind in Oberflächen und Materialien dem Ambiente angepasst. Die gesamte Ausstattung ist behindertengerecht und ermöglicht in den Abmaßen auch die Beförderung von Krankenbetten.

AntriebHydraulikantrieb, ein Kolben, 1:2 direkt angreifend Besondere
MerkmaleMaschinenraum oben neben dem Schacht
Geschwindigkeit0,6 m/s
Haltestellen / Türen5, ein Zugang gegenüberliegend direkt ins Freie

Referenzblatt zum Herunterladen:
Gesundheit und Pflege: Wohnanlage der Hanna-Reemtsma-Stiftung, Hamburg-Rissen (0,37 MB)

ERFAHREN SIE MEHR
 

Kabine

Gesundheit und Pflege: Wohnanlage der Hanna-Reemtsma-Stiftung, Hamburg-Rissen

Decke und Wände sind großflächig mit Naturholz verkleidet. Die wohnliche Deckenleuchte ist blendfrei, was bei der Beförderung besonders angenehm für Personen in Krankenbetten ist. Um die Holzverkleidung der Decke verläuft eine zusätzliche Lichtvoute für indirekte Beleuchtung. 

ERFAHREN SIE MEHR
 

Klappsitz

Gesundheit und Pflege: Wohnanlage der Hanna-Reemtsma-Stiftung, Hamburg-Rissen

Ein Klappsitz liegt hochgeklappt bündig in der Seitenwand der Aufzugskabine, von außen ist er wie das Wandpaneel mit Holz verkleidet. Nach Benutzung schließt er sich automatisch wieder.   

ERFAHREN SIE MEHR
 

Rammschutz und Handlauf aus Edelstahl

Gesundheit und Pflege: Wohnanlage der Hanna-Reemtsma-Stiftung, Hamburg-Rissen

Die Oberflächen von Decke und Wänden bestehen aus Naturholz. Neben der Eingangstür befindet sich ein Spiegelstreifen, die übrigen Teile sind aus poliertem Edelstahl gefertigt. Für Transportfahrten wurde ein zweilagiger Rammschutz eingebaut, der dem darüber angebrachten Edelstahlhandlauf entspricht. Der Kabinenboden ist mit dem Naturstein ausgelegt, der auch in den Fluren verlegt wurde.

ERFAHREN SIE MEHR
 

Maschinenraumloser Seilaufzug

Gesundheit und Pflege: Krankenhaus Alsterdorf, Hamburg

Dieser Bettenaufzug wurde in den Neubau des Elisabeth-Flügge-Hauses des Krankenhauses Alsterdorf eingebaut. Er umfasst zwei Haltestellen, Kabine und Türen sind aus Edelstahl.

Türmerkmale2-flügelige Teleskopschiebetüren, seitlich öffnend 1.300 x 2.100 mm
Ausstattungbehindertengerechte Ausstattung
KabinenmerkmaleStandardlinie / Kabinentyp S3

Referenzblatt zum Herunterladen:
Gesundheit und Pflege: Krankenhaus Alsterdorf, Hamburg (0,37 MB)

ERFAHREN SIE MEHR
 

Behindertengerechte Ausstattung

Gesundheit und Pflege: Krankenhaus Alsterdorf, Hamburg

Damit der Aufzug auch für Rollstuhlfahrer ohne Begleitperson komfortabel bedienbar ist, wurde gegenüber der Steuersäule ein weiteres Quertableau angebracht. Alle Anzeige- und Rufelemente sind in behindertengerechter Ausstattung (gemäß Vorschrift  EN81-70).

ERFAHREN SIE MEHR
 

Indirekte Beleuchtung

Gesundheit und Pflege: Krankenhaus Alsterdorf, Hamburg

Die Edelstahlkabine ist mit einem halbhohen Spiegel an der Rückwand und zwei Ruftableaus ausgestattet. Die mit einer matten Polykarbonatscheibe abgehängte Decke sorgt durch indirekte Beleuchtung für Lichtverhältnisse, die besonders angenehm für Patienten in Krankenbetten sind.  Der Herstellerstandard wurde von uns durch das Quertableau rechts sowie einen dreiseitig umlaufenden Edelstahlhandlauf nachgerüstet.